Waiblingen

Seit Ende 2017 ist die rechtspopulistische Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) Teil der österreichischen Regierung. Die FPÖ stellt sich gern als Vertreterin der kleinen Leute, als Verteidigerin der Interes­sen der arbeitenden (österreichischen) Bevölkerung, kurz als "sozi­ale Heimatpartei" dar. Viele haben dieser Selbstdarstellung Glauben geschenkt, deshalb konnte die FPÖ als drittstärkste Partei aus den Nationalsratswahlen hervorgehen.

Europa wird nur als ein soziales und solidarisches Europa eine Zukunft haben. Deshalb ist es wichtig, am 26. Mai zur Wahl zu gehen. Es gibt für uns Beschäftigte Vieles zu verteidigen und Einiges zu verbessern.

Fotoaktion bei Bosch WaP

Auch in diesem Jahr haben das IG Metall-Büro Ludwigsburg und die Aktiven Senioren einen wunderbaren Ausflug in petto: Dieses Jahr starten wir am 28.05.2019 nach Sigmaringen.

Unsere Abfahrtsorte/ Abfahrtszeiten:
7:30 Uhr Ludwigsburg ZOB 14
8:00 Uhr Marbach Bahnhof
8:30 Uhr Bietigheim Bahnhof

Mit dem Bus werden wir ca.2 Stunden unterwegs sein. Auf der Fahrt haben wir für den kleinen Hunger vorgesorgt.

Neue Finanzakteure haben nach der Finanzkrise die bisherigen Großbanken abgelöst. Blackrock & Co sind nun die Eigentümer von Banken und Industriekonzernen. Hinzukommen Private-Equity-Fonds, Hedgefonds, Wagniskapital-Investoren und Investmentbanken. Mit Digital-Giganten wie Amazon, Facebook, Google, Microsoft, Apple und Uber haben die neuen Finanzakteure schon vor Donald Trumps "America First" die US-Dominanz in der EU verstärkt.

Immer wieder taucht die Frage auf: Warum feiern die Gewerkschaften eigentlich den 1.Mai? Der Aufruf des Deutschen Metallarbeiter-Verbandes von 1890 bietet die Antwort. Wir freuen uns, wenn ihr mit uns feiert!

Fairwandel 29.06.2019 in Berlin

Die Digitalisierung stellt die Arbeitswelt auf den Kopf

Deshalb: Wir fahren nach Berlin - 29. Juni, Brandenburger Tor

Die Uhr tickt - für alle!

Jetzt handeln:

Beschäftigung sichern - es geht um deinen Arbeitsplatz

Energie- und Mobilitätswende angehen - es geht um dein Morgen

Arbeitgeber und Politik fordern - es geht um deine Stimme

WIR GESTALTEN DEN WANDEL. TRANSFORMATION. NUR MIT UNS. NUR MIT DIR.

Kundgebung am 29. Juni, Beginn: 13 Uhr, Vorprogramm ab 11 Uhr

Europa wird nur als ein soziales und solidarisches Europa eine Zukunft haben. Deshalb ist es wichtig, am 26. Mai zur Wahl zu gehen. Es gibt für uns Beschäftigte Vieles zu verteidigen und Einiges zu verbessern.

Im Kfz-Handwerk Baden-Württemberg fordert die IG Metall für ihre Mitglieder 5 Prozent mehr Entgelt sowie ein Extraplus für Auszubildende. Die erste Verhandlung ist am 8. Mai. Die Tarifkommission hat diesen Forderungen einstimmig zugestimmt. Die IG Metall informiert mit metallnachrichten in den Betrieben zum Start der Tarifrunde. Darin werden die Forderungen genau erläutert. Sie enthalten neben mehr Entgelt auch eine soziale Komponente sowie Gespräche über die Entgeltstruktur.

Die EU ist gefordert, in ihren Mitgliedsländern für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat am 10.04.2019 gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund und der aus Wien stammenden Initiatorin Karin Zauner-Lohmeyer die Europäische Bürgerinitiative „Housing for all“ in Berlin  vorgestellt. Die Kooperationsgeschäftsstellen der IG Metall Ludwigsburg und Waiblingen unterstützen die Initiative ausdrücklich.

In Stuttgart explodieren die Mieten. Seit 2010 haben sich die Mieten in Stuttgart um 30 Prozent erhöht, die Angebotsmieten sogar um mehr als 45 Prozent. Für Beschäftigte mit geringem und mittlerem Einkommen, insbesondere aber für Auszubildende, Studierende, Alleinerziehende, RentnerInnen und Erwerbslose wird das Wohnen in der Stadt unbezahlbar. Oft verschlingt die Miete über die Hälfte des Einkommens.

Seiten