Willkommen

... bei der IG Metall Ludwigsburg und Waiblingen

Liebe Kolleginnen und Kollegen.

Auch in diesem Jahr haben das IG Metall-Büro Ludwigsburg und die Aktiven Senioren einen wunderbaren Ausflug in petto: Dieses Jahr starten wir nach Würzburg.

Unsere Abfahrtsorte/ Abfahrtszeiten:

  • 7.30 Uhr Ludwigsburg ZOB 14
  • 8.00 Uhr Marbach Bahnhof
  • 8.30 Uhr Bietigheim Bahnhof

Mit dem Bus werden wir ca.2 Stunden unterwegs sein. Da es in Bayern etwas andere Brezeln gibt, als im Ländle, haben wir für die Fahrt und den kleinen Hunger vorgesorgt.

Waiblingen 15.05.2018 Allgemein

Es sind die Schattenseiten des vermeintlichen deutschen Jobwunders, die in den Medien weitgehend ausgeblendet bleiben: Die Verletzung von Menschenrechten und geltenden Gesetzen durch aggressive Unternehmer und ihre Berater. Zu den Leidtragenden gehören Beschäftigte in Branchen und Unternehmen wie Discountern, Paketdiensten, Speditionen oder Systemgastronomie und im Niedriglohnsektor sowie Arbeitssuchende, die mit Hilfe der Jobcenter in miserable Verhältnisse gepresst werden - aber auch in allen anderen Branchen gibt es diese Entwicklungen.

4,3 Prozent mehr Entgelt ab dem 01.07.2018, 100 Euro für April bis Juni 2018,ein tarifliches Zusatzgeld in Höhe von 27,5 Prozent eines Monatsentgelts sowie ein Festbetrag von 400 Euro ab 2019.

Zusätzliche freie Tage für Kindererziehung und Pflege sowie Entlastung bei Schichtarbeit. Regelungen zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen (u.a. "Pforzheimer Abkommen")

Beschäftigte sind sauer über den schleppenden Fortgang der Verhandlungen!

Am Freitag haben rund 100 Beschäftigte bei der Firma Christian Bauer in Welzheim die Arbeit niedergelegt, etwa die Hälfte der zum Zeitpunkt anwesenden Beschäftigten. Weite Teile der Produktion standen still.

Vielfalt! Solidarität! Gerechtigkeit! Bei Demo und Marktplatzfest rund 600 Teilnehmer!

Zum Auftakt stand Alexander Münchow, Landesbezirkssekretär der Gewerkschaft NGG hinter dem Rednerpult. Der Tag der Arbeit ist schon immer ein Tag der internationalen Solidarität. Er rief dazu auf dem nationalistischen Weltbild der AfD mit demokratischen Kräften entschieden entgegenzutreten.  Unter dem Motto Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit marschierten einige hundert Gewerkschafter durch die Innenstadt Bietigheims.

Am 26. April fand unser erster Empfang für gewählte Betriebsräte statt. Rund 25 Betriebsräte und Betriebsrätinnen fanden den Weg zur IG Metall, um das IG Metall Team und das Büro der IG Metall Ludwigsburg kennenzulernen.

Wir stehen für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit. Dafür kämpfen Gewerkschaften!
Die Große Koalition hat sich für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einiges vorgenommen. Aber das reicht
nicht. Wir wollen mehr soziale Gerechtigkeit, mehr solidarische Politik, mehr Förderung der Vielfalt. Wir werden die
Bundesregierung drängen, die politischen Weichen in die richtige Richtung zu stellen: Solidarität statt gesellschaftliche
Spaltung und Ausgrenzung, klare Kante gegen Rassismus und extreme Rechte.

Die erste Verhandlung in der Edelmetallindustrie-Tarifrunde in Baden-Württemberg hat kein Ergebnis gebracht. Nach mehr als zwei Stunden trennten sich die Vertragspartner in Pforzheim ohne Ergebnisse. Walter Beraus, Verhandlungsführer von der IG Metall-Bezirksleitung für Baden-Württemberg: "Die ökonomischen Rahmenbedingungen könnten kaum besser sein. Trotzdem erklären die Arbeitgeber unsere Vorstellungen zum Entgelt und zur Arbeitszeit für zu teuer."

Wir haben es endlich geschafft!

Am 13.03. wurde der Haustarifvertrag zur Anerkennung der Tarifverträge der Metall- und Elektroindustrie von der Geschäftsleitung der Firma Hidria Bausch GmbH und von Konrad Ott, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Ludwigsburg im Beisein der Betriebsräte unterschrieben. Die verhandlungen haben vier Jahre gedauert.

Warnstreik für unsere Forderung bei Volvo und Renault Trucks Vertrieb und Volvo und Renault Trucks Service am 02.03.2018
Abschluss eines Anerkennungstarifvertrages auf Basis der Fläche Kfz-Handwerk Baden-Württemberg

Seiten