Ludwigsburg

Wir stehen hier für die 6 Prozent und Arbeitszeiten, die zum Leben passen!

Weil uns das zusteht!

Die Arbeitgeber haben es noch immer nicht verstanden: Bei den letzten Tarifverhandlungen in Stuttgart haben sie keinerlei Bereitschaft gezeigt, sich mit uns zu einigen.

Sie haben gesagt: „3,5 Prozent gewähren wir Euch – aber für 27 Monate.

Plus eine Erhöhung des Urlaubsgeldes, dann habt Ihr doch alles, was Ihr wollt.“

Zum Aktionstag am 23.01.2018 in Bietigheim-Bissingen sind nochmals alle Ludwigsburger Betriebe zur Demonstration mit Kundgebung zum Warnstreik aufgerufen worden.

Es beteiligten sich rund 1.000 Kolleginnen und Kollegen.

„Wir stehen in dieser Tarifrunde davor, die Zeiten zu ändern – jetzt ist Zeit für die Ansprüche der Beschäftigten an Vereinbarkeit und Zeitsouveränität“, so Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG Metall-Baden-Württemberg.

Wir machen gemeinsam Druck in den Betrieben der Metall und Elektroindustrie.
Für 6 % mehr Entgelt und Arbeitszeiten die zum Leben passen.

Dienstag, 16.01.2018

  • Am Warnstreik bei Kienle+Spiess haben sich 80 Kolleginnen und Kollegen beteiligt

Montag, 15.01.2018

  • An der Kundgebung zum Warnstreik der Firmen Valeo Schalter, Valeo Wischer und Nidec haben sich 200 Kolleginnen und Kollegen beteiligt.

Mittwoch, 10.01.2018

Ludwigsburg 09.01.2018

Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie geht in die entscheidende Phase
- Ohne Druck geht nichts
In zwei Verhandlungen während der Friedenspflicht haben es die Arbeitgeber versäumt ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch zu legen. Im Gegenteil sie stellen unverschämte Gegenforderungen.

Am 14.12 fand in Ludwigsburg die 2. Verhandlungsrunde in der Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie statt. 

Rund 5000 IG Metall zogen durch die Innenstadt Ludwigsburgs zum Verhandlungsort im Forum am Schloßpark und haben die Forderungen lautstark unterstützt. Mit einem Meer von IG Metall Fahnen, selbstgemachten Transparenten, roten Mützen und Schals bekannten die Metaller Farbe. 

Die Vertrauensläute bei Nidec machen mit Hilfe von Nikoläusen auf unsere Tarifforderung aufmerksam: für 6% und Arbeitszeiten, die zum Leben passen!

IG Metall Ludwigsburg spendet 5000,00 Euro: An das Kinderhospiz „Sternentraum“ in Backnang und an das Arbeitslosenzentrum Ludwigsburg.
Größte Beschäftigtenbefragung Deutschlands unterstützt guten Zweck

Die 1. Verhandlungsrunde ist wie erwartet ergebnislos verlaufen. Um unsere Mitglieder über den aktuellen Stand der Verhandlungen auf dem Laufenden zu halten haben wir die Funktionäre aus den Betrieben heute morgen zur Tarifinfo eingeladen. Matthias Fuchs informierte in Waiblingen und Konrad Ott in Ludwigsburg über die Verhandlung und die Argumente der Arbeitgeberseite.

Seiten