Waiblingen

Für Menschlichkeit und Solidarität – gegen Spaltung, Rassismus und Hass

Am Samstag, dem 15.09.2018, rief das Bündnis "Zusammen gegen Rechts - Rems-Murr" zu einer Kundgebung am Viehmarktplatz in Winnenden auf. Zusammen mit rund 400 Bürgerinnen und Bürgern demonstrierten wir gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft. Anlass für die Kundgebung war ein bewaffneter Übergriff auf zwei Asylbewerber am 30.08.2018 in Winnenden.

Im Anschluss an die einstündige Kundgebung mit vier Rednern schloss sich eine spontane Demonstration zum Bahnhof an.

Andre Kaufmann

Seit 1.August ist der 46jährige André Kaufmann Bestandteil unseres Kooperations-Team. Mit ihm haben wir einen erfahrenen Politischen Sekretär gewonnen, der mit Erfahrung, Witz und Wissen Ludwigsburger und Waiblinger Interessenvertreter unterstützen wird. Darüber hinaus wird sich André dem Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz widmen.

Blumenwiese

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

in Baden-Württemberg sind jetzt Sommerferien. Wir wünschen euch einen prickelnden Sommer und einen schönen Urlaub!

In den Sommerferien bleibt unser Büro Freitags geschlossen. Wir sind erreichbar Montag bis Donnerstag von 8.30-12.00 Uhr und von 13.00 - 16.30 Uhr.

Gruppe der IG Metall Jugend in Baden Württemberg

„DAS BESTE FÜR ALLE!“ ist die neue Kampagne der IG Metall Jugend in Baden Württemberg. Es geht um die Überarbeitung des vor 40 Jahren abgeschlossenen - Manteltarifvertrag für Auszubildende (MTV-A). Unsere vier Leitziele sind:

Waiblingen 06.06.2018

Am 05.06.2018 fand der Waiblinger Betriebsräteempfang statt. Rund 50 Kolleginnen und Kollegen aus 15 Betrieben nutzten unsere Einladung um das Team der IG Metall Waiblingen kennen zu lernen und sich untereinander auszutauschen.

Waiblingen 15.05.2018 Allgemein

Es sind die Schattenseiten des vermeintlichen deutschen Jobwunders, die in den Medien weitgehend ausgeblendet bleiben: Die Verletzung von Menschenrechten und geltenden Gesetzen durch aggressive Unternehmer und ihre Berater. Zu den Leidtragenden gehören Beschäftigte in Branchen und Unternehmen wie Discountern, Paketdiensten, Speditionen oder Systemgastronomie und im Niedriglohnsektor sowie Arbeitssuchende, die mit Hilfe der Jobcenter in miserable Verhältnisse gepresst werden - aber auch in allen anderen Branchen gibt es diese Entwicklungen.

4,3 Prozent mehr Entgelt ab dem 01.07.2018, 100 Euro für April bis Juni 2018,ein tarifliches Zusatzgeld in Höhe von 27,5 Prozent eines Monatsentgelts sowie ein Festbetrag von 400 Euro ab 2019.

Zusätzliche freie Tage für Kindererziehung und Pflege sowie Entlastung bei Schichtarbeit. Regelungen zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen (u.a. "Pforzheimer Abkommen")

Beschäftigte sind sauer über den schleppenden Fortgang der Verhandlungen!

Am Freitag haben rund 100 Beschäftigte bei der Firma Christian Bauer in Welzheim die Arbeit niedergelegt, etwa die Hälfte der zum Zeitpunkt anwesenden Beschäftigten. Weite Teile der Produktion standen still.

Wir stehen für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit. Dafür kämpfen Gewerkschaften!
Die Große Koalition hat sich für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einiges vorgenommen. Aber das reicht
nicht. Wir wollen mehr soziale Gerechtigkeit, mehr solidarische Politik, mehr Förderung der Vielfalt. Wir werden die
Bundesregierung drängen, die politischen Weichen in die richtige Richtung zu stellen: Solidarität statt gesellschaftliche
Spaltung und Ausgrenzung, klare Kante gegen Rassismus und extreme Rechte.

Seiten