Ludwigsburg

Wir stehen für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit. Dafür kämpfen Gewerkschaften!
Die Große Koalition hat sich für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einiges vorgenommen. Aber das reicht
nicht. Wir wollen mehr soziale Gerechtigkeit, mehr solidarische Politik, mehr Förderung der Vielfalt. Wir werden die
Bundesregierung drängen, die politischen Weichen in die richtige Richtung zu stellen: Solidarität statt gesellschaftliche
Spaltung und Ausgrenzung, klare Kante gegen Rassismus und extreme Rechte.

Die erste Verhandlung in der Edelmetallindustrie-Tarifrunde in Baden-Württemberg hat kein Ergebnis gebracht. Nach mehr als zwei Stunden trennten sich die Vertragspartner in Pforzheim ohne Ergebnisse. Walter Beraus, Verhandlungsführer von der IG Metall-Bezirksleitung für Baden-Württemberg: "Die ökonomischen Rahmenbedingungen könnten kaum besser sein. Trotzdem erklären die Arbeitgeber unsere Vorstellungen zum Entgelt und zur Arbeitszeit für zu teuer."

Wir haben es endlich geschafft!

Am 13.03. wurde der Haustarifvertrag zur Anerkennung der Tarifverträge der Metall- und Elektroindustrie von der Geschäftsleitung der Firma Hidria Bausch GmbH und von Konrad Ott, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Ludwigsburg im Beisein der Betriebsräte unterschrieben. Die verhandlungen haben vier Jahre gedauert.

Warnstreik für unsere Forderung bei Volvo und Renault Trucks Vertrieb und Volvo und Renault Trucks Service am 02.03.2018
Abschluss eines Anerkennungstarifvertrages auf Basis der Fläche Kfz-Handwerk Baden-Württemberg

Liebe Kolleginnen und Kollegen.

Am 7. Fukushima-Jahrestag am Sonntag, 11.03.2018, Start 13 Uhr, findet eine Demonstration vom Bahnhof Kirchheim/N zum Atomkraftwerk statt.

Am 11. März 2011 kam es in Fukushima in drei Atomreaktoren zur radioaktiven Kernschmelze. Bis heute dauert die unkontrollierte, gesundheitsgefährdende Freisetzung von Radioaktivität in die Umgebung und das Meer an. Unter den gesundheitlichen Auswirkungen leiden besonders die Kinder. Es zeigt sich die gleiche ansteigende Krankheitskurve bei Anomalien der Schilddrüse, wie in den Folgejahren des Super-GAU in Tschernobyl 1986.

Januar bis März 2018 100 EUR Einmalzahlung. Ab April Erhöhung um 4,3% 2019 400 EUR Festbetrag und 27,5% mehr zusätzliches Urlaubsgeld. Verkürzung auf 28 Stunden möglich.

Kein Betrieb ohne Betriebsrat

Die IG Metall Ludwigsburg wirbt unter dem Motto "Betriebsratswahl - Für Uns" für die Betriebsratswahlen 2018.

Wir stehen hier für die 6 Prozent und Arbeitszeiten, die zum Leben passen!

Weil uns das zusteht!

Die Arbeitgeber haben es noch immer nicht verstanden: Bei den letzten Tarifverhandlungen in Stuttgart haben sie keinerlei Bereitschaft gezeigt, sich mit uns zu einigen.

Sie haben gesagt: „3,5 Prozent gewähren wir Euch – aber für 27 Monate.

Plus eine Erhöhung des Urlaubsgeldes, dann habt Ihr doch alles, was Ihr wollt.“

Zum Aktionstag am 23.01.2018 in Bietigheim-Bissingen sind nochmals alle Ludwigsburger Betriebe zur Demonstration mit Kundgebung zum Warnstreik aufgerufen worden.

Es beteiligten sich rund 1.000 Kolleginnen und Kollegen.

Seiten